Hamburg, 05.08.2020 06:43 Uhr

Menschen Marken Medien

Die Zukunft der Werbebranche

Es geht um nichts weniger als das, was uns erwartet: alle in der Werbeindustrie und bei den Werbetreibenden.
 
Die Digitale Innovation hat bereits gewaltig Einfluss genommen und die Rollen aller Stakeholder in dieser Branche von Marken bis zum Konsumenten verändert. Dieser Prozess wird sich verstärken. Wohin geht das?  
Damit beschäftigen wir uns heute Abend (20.15 Uhr, Erstaustrahlung) bei MenschenMarkenMedien, der Sendung über Kommunikation und Werbung von Hamburg 1.  
 
Sicher ist: Das Thema bewegt uns mehr als jedes Spiel der Champions League.
 
Für die Diskussion über unsere Zukunft mit Tonio Kröger (antoni), Michael Conrad (Berlin School), Thomas Voigt (Otto-Group) und Willi Schalk ( Ex-BBDO und McCann-Erickson) habe ich das Studio von Hamburg1 verlassen und bin nach Leipzig gefahren. Das ist nicht nur die Stadt, die einst nach Berlin größte Werbemetropole Deutschlands war. Dort hat auch die traditionsreiche Hochschule für Handel ihren Sitz. Professor Manfred Kirchgeorg stellte dort seine Zukunftsstudie vor. Er hat 133 Führungskräfte aus der Branche und beeinflussenden Bereichen nach Ihren Erwartungen bis 2025 gefragt.
 
Was muss die Branche können, bieten? Was darf das noch kosten? Was droht den Networks, den Holdings? Dröngen die Berater alle anderen an die Wand?  Welche Rolle haben Werbeagenturen noch, wenn die Werbetreibenden alles insourcen? Wie bedrohlich sind Data-Robots und Künstliche Intelligenz für Kreative? Ist der Konsument König Kunde oder werden seine Entscheidungen datengesteuert vorhersehbar und zwangsläufig? 

Seite 1 von 6, Insgesamt 32 Einträge.

zurück12345