Freizeitbranche im Lockdown

Shopping per Click and Collect, das Abendessen nach Hause geliefert – solche Umstellungen infolge des zweiten Lockdowns sind schon fast ein wenig zur Gewohnheit geworden. Doch während die Schließungen in der Gastronomie und im Einzelhandel in der Öffentlichkeit und der Politik kontrovers diskutiert werden, leiden andere Branchen eher im Verborgenen. Denn auch Kinos, Tierparks, Freizeitparks oder Indoorspielplätze sind seit Wochen dicht – Auch in der Freizeitbranche bangen viele Betreiber um ihre Existenz.