Corona-Warn-App: Präzisierung gefordert

Bundesweit erreichen wir heute einen erneuten Negativ-Rekord. Das RKI verzeichnet erstmals über 80.000 Corona-Neuinfektionen binnen 24 Stunden. Auch in Hamburg überschreitet die Inzidenz mittlerweile die 700er-Marke. Und dadurch steigt auch die Wahrscheinlichkeit, mit einer infizierten Person in Kontakt zu kommen. Nutzerinnen und Nutzer der Corona-Warn-App dürften es kennen. Immer häufiger zeigt die App Risikobegegnungen an. Doch oft ist schwer nachzuvollziehen, wo die genau waren. Jetzt werden Forderungen nach Anpassungen der App lauter.