Lokstedter Studentenwohnheim in Esther-Bejarano-Haus umbenannt

In Gedenken an die im Sommer verstorbene KZ-Überlebende Esther Bejarano, ist das Studierendenwohnheim im Grandweg heute umbenannt worden in Esther-Bejarano-Haus. Bei der feierlichen Umbenennung waren auch ihre Tochter, zwei ihrer Enkel sowie Gleichstellungssenatorin Katharina Fegebank anwesend.In dem Wohnheim leben vorwiegend Musikstudierende der Hochschule für Musik und Theater. Esther Bejarano war am 10. Juli dieses Jahres in Hamburg gestorben.