"Die Mitarbeiter auf den Intensivstationen brauchen eine Perspektive" - DIVI fordert allgemeine Impfpflicht

In der Impfpflicht-Debatte meldet sich nun auch die Deutsche Interdisziplinäre Vereinigung für Intensiv und Notfallmedizin zu Wort. Sie spricht sich geschlossen für eine Impfpflicht aller Bürgerinnen und Bürger über 18 Jahren aus. Mit Blick auf die aktuelle Entwicklung des Infektionsgeschehens sei nur durch die Impfpflicht sicher zu stellen, die epidemische Lage zu bewältigen. Mitarbeiter aller Bereiche der Kliniken, aber insbesondere auf den Intensivstationen bräuchten eine Perspektive, so DIVI-Präsident Marx. Eine Impfpflicht nur für bestimmte Berufsgruppen würde hingegen weder ausreichen, noch sei diese moralisch zu rechtfertigen.