Stimmen zum Warnstreik im öffentlichen Dienst

Mehrere Hundert Beschäftigte des öffentlichen Dienstes haben heute ihre Arbeit niedergelegt und an einem ganztägigen Warnstreik teilgenommen. Start der Kundgebung war mittags um 12 Uhr vor dem Gewerkschaftshaus am Besenbinderhof, es folgte ein Demonstrationszug durch die Innenstadt zum Gänsemarkt. Ver.di hatte im Rahmen des Tarifkonflikts zu dem Warnstreik aufgerufen. Betroffen sind rund 70.000 Beschäftigte unter anderem der Bezirksämter, Landesbetriebe, Hochschulen, Schulen und der Sozialbehörde.