Erste Entwürfe zur neuen Sternbrücke werden im Dezember präsentiert

Die Entwürfe zur Neugestaltung der Sternbrücke werden im Dezember erstmals im Rahmen eines Online-Votings präsentiert. Die favorisierten Visualisierungen sollen dann für den Planungsprozess berücksichtigt werden. Am vergangenen Sonnabend fand ein Kreativ-Workshop mit rund 30 Teilnehmenden statt. Architekten und Künstler hatten zusammen mit der Deutschen Bahn Ideen für die Neugestaltung der Brücke und des Umfeldes gesammelt. Die Ergebnisse werden nun von einem Architektenbüro visualisiert. Auch Anwohnende sollen die Chance bekommen an der Gestaltung mitzuwirken. Die Stadt bereitet bereits Beteiligungsformate vor. Die Gesamtkosten für das Projekt betragen rund 125 Mio. Euro. Der Baubeginn ist für Anfang 2023 geplant.