14 Hamburger Politiker verhandeln mit über die Ampel-Koalition

3,5 Wochen nach der Bundestagswahl beginnen die Koalitionsverhandlungen in Berlin. SPD, Grüne und FDP wollen heute zum ersten Mal in großer Runde, über ein Ampelbündis auf Bundesebene sprechen. Und aus Hamburg sind 14 Politikerinnen und Politiker von SPD, Grünen und FDP mit dabei. Schwierig könnten in der gemeinsamen Programmsuche die Unterschiede in der Steuer- und Finanzpolitik sowie die Finanzierbarkeit der Vorhaben werden. Ab nächsten Mittwoch werden 300 Politiker in insgesamt 22 Arbeitsgruppen die Details eines Koalitionsvertrags aushandeln. Bis zum 10. November sollen die Positionen erarbeitet sein und in die Hauptverhandlungsgruppe gegeben werden. Diese wird auch die Klärung der übriggebliebenen Konfliktfelder übernehmen. In der Nikolauswoche soll dann Olaf Scholz zum Bundeskanzler gewählt werden.