Reaktion auf E-Scooter Unfälle: Polizei führt Verkehrskontrollen durch

Verkehrskontrollen im Stadtgebiet: Nach Angaben der Polizei wolle man damit unter anderem den zunehmenden Unfällen mit E-Scootern konsequent begegnen. Die rund 220 Einsatzkräfte der Polizei haben verschiedene Verstöße festgestellt. Dazu gehörten unter anderem das Fahren auf Gehwegen, das Überfahren von Ampeln oder die alkoholisierte Benutzung der Roller. Als Kraftfahrzeug unterliegen die E-Scooter den selben Regeln wie Autos. Wie ein Polizeisprecher mitteilte, hätten sich die Unfälle mit den Rollern im vergangenen Jahr verdreifacht - insgesamt würden sie aber mit 0,8% nur einen sehr geringen Anteil am Gesamtunfallaufkommen ausmachen.