Einigung beim Tarifkonflikt im Einzelhandel

Durchbruch beim andauernden Tarifkonflikt im Hamburger Einzelhandel: Wie die Gewerkschaft ver.di bekannt gab, habe sie sich mit dem Handelsverband Nord auf einen Tarifabschluss für die rund 70.000 sozialversicherungspflichtig Beschäftigten geeinigt. Teil der Einigung seien steigende Löhne und Gehälter. Konkret gehe es je nach Gehaltsgruppe um 3 Prozent oder einen Festbetrag von 81,12 Euro. Zum 1. Mai ‘22 sollen alle Beschäftigten des Einzelhandels weitere 1,7% erhalten. Darüber hinaus entfällt im Tarifvertrag die Branchendifferenzierung. Der neue Vertrag hat eine Laufzeit von 24 Monaten.