Großübung im Hafen: Masseninfektion auf Kreuzfahrtschiff

Die Coronapandemie hat gezeigt, welch weitreichende Auswirkungen die Ausbreitung von Infektionen haben können. Wenn auf einem Kreuzfahrtschiff mit 4000 Passagieren und Kurs auf Hamburg eine Seuche ausbräche, könnten ein oder zwei Schiffsärzte die Lage alleine nicht bewältigen. Es bräuchte dann Unterstützung der Behörden und vieler weiterer Einsatzkräfte. Genau dieses Szenario wurde am Donnerstag und Freitag im Rahmen eines wissenschaftlichen Projektes im Hamburger Hafen geübt. Das Cruise Center Steinwerder diente dabei als Ersatz für ein echtes Schiff.