Mann versucht Bruder auf der Reeperbahn zu überfahren

Auf der Reeperbahn ist am Montagabend ein Familienstreit eskaliert. Ein 48-Jähriger versuchte seinen jüngeren Bruder mit seinem Wagen anzufahren. Der 42-Jährige saß mit anderen Familienmitgliedern auf einer Bank vor einem Kiosk. Der Wagen mit dem 48-Jährigen kam nur durch einen Ampelmast zum Stehen. Im Laufe des Streits verletzte der 48-Jährigen seinen Bruder dann mit einem Schraubenzieher. Die Polizei sperrte die gut besuchte Reeperbahn am Tatort ab. Der 48-Jährige wurde festgenommen.