Feuer in Borgfelde: Mehrfamilienhaus bis auf weiteres unbewohnbar

Am Dienstagabend ist im ersten Obergeschoss eines Mehrfamilienhauses in Hamburg Borgfelde ein Feuer ausgebrochen. Nach Angaben der Feuerwehr mussten die Einsatzkräfte insgesamt 8 Personen - teils über Drehleitern - aus dem brennenden Gebäude retten. Durch einen Notarzt, wurden 25 Personen, die vom Brand betroffen waren, gesichtet. Drei von ihnen mussten mit Brandverletzungen sowie Rauchgasvergiftung in umliegende Krankenhäuser transportiert werden. Das Wohnhaus wurde bis auf weiteres für nicht bewohnbar erklärt. Die Polizei hat die weiteren Ermittlungen zum Brandhergang übernommen.