Erster Klimareport für Hamburg: Der Klimawandel ist angekommen

Der Klimawandel ist längst bei uns in der Stadt angekommen. Das ist ein Ergebnis des ersten Klimareports für Hamburg. Den hat der Deutsche Wetterdienst heute zusammen mit Umweltsenator Kerstan auf dem Extremwetterkongress vorgestellt. Aus den Aufzeichnungen aus der vorindustriellen Zeit bis heute gehe demnach hervor, dass die Temperatur hier in der Hafen- und Industriestadt Hamburg im Jahresmittel bereits um 1,7 Grad gestiegen ist. Deutschlandweit liege dieser Wert bei 1,6 Grad, weltweit bei 1,1 Grad. Die gute Nachricht: Bei konsequentem Klimaschutz könne man die Temperatur auf heutigem Niveau stabilisieren. Ohne Klimaschutz jedoch werde sich die Mitteltemperatur um 3 bis 5 Grad bis zum Ende des Jahrhunderts erhöhen. Der Klimareport ist in Zusammenarbeit zwischen dem Deutschen Wetterdienst und der Hamburger Umweltbehörde erarbeitet worden.