Zwei Personen sterben bei Feuer in Harburg

Am frühen Sonntagmorgen sind bei einem Feuer im Harburger Phoenix-Viertel zwei Menschen ums Leben gekommen. Das Feuer war im Erdgeschoss eines Mehrfamilienhauses ausgebrochen. Als die rund 85 Einsatzkräfte der Feuerwehr eintrafen, schlugen bereits Flammen aus den Fenstern. Insgesamt konnten so 12 leicht verletzte Personen aus dem Gebäude gerettet werden. Drei weitere Personen waren zuvor aus ihren Brandwohnungen gesprungen: Zwei von ihnen erlagen noch vor Ort ihren schweren Verletzungen, eine weitere Frau wurde mit lebensgefährlichen Verletzungen in ein Krankenhaus gebracht. Das Feuer konnte nach den Personenrettungsmaßnahmen schnell gelöscht werden. Das Gebäude ist unbewohnbar, die Bewohner in einer Notunterkunft untergebracht. Die Ermittlungen zur Brandursache übernimmt nun die Polizei.