1.000.000 Euro: Körber-Preis an Clare Grey verliehen

Heute Vormittag ist im Hamburger Rathaus der Körber-Preis für die Europäische Wissenschaft an Clare Grey verliehen worden. Die britische Chemikerin von der University of Cambridge erhält den mit einer Million Euro dotierten Preis für ihre Arbeit bei der Optimierung von Batterien. Zudem forsche Grey an kostengünstigen und langlebigen Speichersystemen für Strom aus regenerativen Quellen. Sie selbst sehe ihre Forschung als wichtigen Beitrag, die von der EU angestrebte Klimaneutralität bis 2050 zu erreichen. Bei der Verleihung waren auch Hamburgs Erster Bürgermeister Peter Tschentscher und Wissenschaftsjournalist Ranga Yogeshwar anwesend. Die Körber-Stiftung zeichnet seit 1985 jährlich einen wichtigen, europäischen Durchbruch in den Life- oder Physical Sciences aus. Der Körber-Preis gehört zu den höchstdotieren Forschungspreisen.