Trotz weniger Patienten: UKE meldet 1,2 Mio. Euro Überschuss

Jahresabschluss besser als erwartet: Das Universitätsklinikum Eppendorf hat 2020 nach eigenen Angaben einen Überschuss von 1,2 Millionen Euro erwirtschaftet. Dies sei den Corona-bedingten Sonderzahlungen in Höhe von 87 Millionen durch Bund und Stadt zu verdanken, so das UKE. Eigentlich war mit einem Minus im zweistelligen Millionenbereich gerechnet worden. Im Jahr 2020 hat das UKE insgesamt rund 430.000 Patienten behandelt, das sind gut 40.000 weniger als im Vorjahr. Das UKE begründet das Patientenminus mit “pandemiebedingten Kapazitätsvorgaben sowie Abstands- und Schutzregeln”. Für 2020 zählte das UKE insgesamt 434 stationär behandelte Covid-Patienten.