Trauerfeier und Beisetzung von Esther Bejarano

Am Jüdischen Friedhof Ohlsdorf hat am Sonntag Mittag die Trauerfeier und Beisetzung der verstorbenen Auschwitz-Überlebenden Esther Bejarano stattgefunden. In der Kapelle des Friedhofes fanden nur rund 30 Personen Platz. Für die hunderten weiteren Besucher wurde die Trauerfeier auch nach außen übertragen. Im innern hatten verschiedene Persönlichkeiten - darunter auch Bürgermeister Peter Tschentscher - der verstorbenen Antifaschistin gedacht. Nach der Trauerfeier wurde Esther Bejarano auf dem Friedhof beerdigt. Die Wahlhamburgerin war am 10. Juli im Alter von 96 Jahren verstorben.