Mutmaßliche Menschenhändlerin festgenommen

Bei polizeilichen Durchsuchungen in Hamburg und Hannover ist am Dienstagnachmittag eine 63-jährige Frau festgenommen worden. Sie steht unter Verdacht, Drahtzieherin einer Organisation zu sein, die in Verbindung mit Zwangsprostitution, dem gewerbsmäßigen Einschleusen von Ausländern und Menschenhandel steht. Vorausgegangen waren umfangreiche Ermittlungsarbeiten der Hamburger sowie der Bundespolizei. Im Rahmen der gestern durchgeführten Durchsuchungen konnten außerdem zahlreiche Beweismittel sichergestellt werden. Die Ermittlungen gegen vier weitere, mutmaßliche Beteiligte dauern noch an.