Parkgebühren werden teurer

Erhöhung der Parkgebühren: Ab dem 15. Juni müssen Autofahrer in der Gebührenzone II mehr fürs Parken Zahlen. Statt bisher 2 Euro sind dann 2,50 Euro pro Stunde fällig. Das geht aus der neuen Parkgebührenverordnung hervor, die der Senat am Dienstag verabschiedet hat. Auch die Kosten für Bewohnerparkausweise werden von 30 Euro pro Jahr auf 50 Euro angehoben. Wird der Parkausweis online beantragt, reduziere sich der Preis auf 45 Euro, wie die Verkehrsbehörde bekannt gab. Außerdem gilt künftig eine Gebühr für Besucherparkausweise von 2,50 Euro pro Tag. Dadurch solle die flächendeckende dauerhafte Belegung des öffentlichen Parkraums in Bewohnerparkgebieten vermieden werden. Die CDU sprach anlässlich der Erhöhung von einer "Politik gegen das Mobilitätsverhalten vieler Hamburger". Diese vom rot-grünen Senat beschlossene Erhöhung der Parkgebühren in Hamburg sei nicht moderat, sondern der nächste gezielte Schritt, um das Autofahren in Hamburg ständig und stetig unattraktiver zu machen, so der