Finanzsenator Dressel zufrieden mit Haushaltsbeschluss 2021_22

Nach dreitägigen Beratungen hat die Bürgerschaft gestern Abend den Doppelhaushalt für dieses und das nächste Jahr beschlossen. Insgesamt geht es um Ausgaben in Höhe von etwa 35,7 Milliarden Euro. Vor allem wegen der Corona-Krise sind die Ausgaben höher als im letzten Haushalt. Die Verteilung für die verschiedenen Behörden haben wir hier für Sie zusammengefasst. Mit 3,3 Milliarden Euro fließt der größte Anteil in den Bereich Arbeit und Soziales. Rund 3 Milliarden Euro bekommt die Schulbehörde. Mit 528 Millionen geht der kleinste Anteil an die Wirtschaftsbehörde.