Impfungen: Senatorin dämpft Erwartungen

Auch in der Bürgerschaft ging es heute wieder um die Corona-Lage und auch das Thema Impfen. Gesundheitssenatorin Melanie Leonhard bedankte sich bei allen, die daran beteiligt sind. Sie dämpfte aber auch die Erwartungen. Am Montag, wenn bundesweit die Priorisierung falle, werden noch nicht alle Jugendlichen zwischen 12 und 16 Jahren einen Impftermin bekommen können, das werde dauern, so die Senatorin. So würden täglich rund
8000 Zweitimpfungen im Impfzentrum durchgeführt, gestern aber nur 90 Erstimpfungen. Im Anschluss an die Coronadebatte gingen dann die Haushaltsberatungen weiter. Auch Donnerstag kommt die Bürgerschaft dazu nochmal zusammen. Am Abend soll der neue Haushalt dann stehen.