Bürgerschaft debattiert über Doppelhaushalt 2021/2022

Die Hamburgische Bürgerschaft berät in den kommenden drei Tagen über den Doppelhaushalt 2021/2022. Das Gesamtvolumen der Haushaltsberatungen beläuft sich auf 35,6 Milliarden Euro. Investitionsschwerpunkte sind unter anderem der Ausbau der Verkehrsinfrastruktur, die Digitalisierung, der Schulbau sowie die Weiterentwicklung der Hochschulen. Weiterhin soll die pandemiebedingt geschwächte Wirtschaft angekurbelt und Zukunftsthemen wie die Hamburger Klimapläne umgesetzt werden. Bis 2024 plant der Senat dafür laut Finanzplan eine Neuverschuldung in Höhe von sechs Milliarden Euro. Im Herbst hatte der Senat bereits einen Entwurf für die Finanzplanung der kommenden zwei Jahre vorgelegt. Die Beratungen finden im großen Festsaal des Rathauses statt und können im Livestream verfolgt werden.