Hamburgs Straßen sollen heller werden

Die Beleuchtung auf Hamburgs Straßen und Gehwegen soll verbessert werden: Nach übereinstimmenden Medienberichten wolle die Verkehrsbehörde bis 2024 für die Beleuchtungsoffensive zwei Millionen Euro investieren. Die Bezirke könnten Vorschläge machen, an welchen Stellen mehr Lampen nötig sind. Die Verbesserung der Straßenbeleuchtung leiste auch einen Beitrag zur Mobilitätswende, da die Menschen nur dann zu Fuß gehen und den ÖPNV nutzen würden, wenn sie sich auf den Straßen sicher fühlten – das habe Verkehrssenator Tjarks geäußert. Mit neuer Technik solle zudem umweltgerecht die Lichtverschmutzung reduziert werden.