BUND-Chef Braasch wechselt in Umweltbehörde

Manfred Braasch vom "Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland" (BUND) wechselt in die Politik. Umweltsenator Jens Kerstan hat den ehemaligen Hamburger Landesgeschäftsführer des BUND in die Umweltbehörde geholt. Ab Juli soll er den wissenschaftlichen Klimabeirat geschäftsführend betreuen und konkrete Vorschläge erarbeiten, wie Klimaschutzziele in Hamburg besser erreicht werden können. Braasch sei ein engagierter Klimaschützer mit Herz und ein hervorragender Kenner der Klimapolitik, so Umweltsenator Kerstan. Einen Nachfolger für Braasch beim BUND in Hamburg soll es derzeit noch nicht geben.