Impfmöglichkeiten für Obdachlose erweitert

Obdachlose sind aufgerufen, sich Impfen zu lassen: Am 5. Mai steht ab 10:30 Uhr in der Tagesstätte „Markthalle“ am Klosterwall 11 ein Impfteam bereit. Dafür werde der Impfstoff von Johnson & Johnson verwendet, wie die Obdachlosenhilfe von „Fördern & Wohnen“ bekannt gab. Bei diesem reiche eine einmalige Verabreichung für den vollen Impfschutz aus. Bereits seit dem 26. April gibt es ein Impfangebot in den Übernachtungsstätten des Winternotprogrammes. Da manche Obdachlose aber nur die Tagesangebote des städtischen Hilfsystemes nutzen, eröffne man mit dem Angebot in der „Markhalle“ eine weitere niedrigschwellige Impfmöglichkeit.