Arbeitslosenzahl im April leicht gesunken

Arbeitslosenzahlen im April leicht gesunken: Insgesamt sind derzeit rund 86.000 Personen arbeitslos gemeldet. Das geht aus den neu veröffentlichten Zahlen der Agentur für Arbeit hervor. Im Vergleich zum Vorjahr habe sich die Sockelarbeitslosigkeit in Hamburg allerdings um 20.000 erhöht. Besonders von der Pandemie betroffen sei die Gruppe der Langzeitarbeitslosen. Hier verzeichnet die Agentur für Arbeit einen Anstieg um 64,4 % im Vergleich zum Vorjahr. Die Arbeitslosenquote liegt bei 9 Prozent. An die Unternehmen wurde im vergangenen Jahr laut Arbeitsagentur insgesamt zwei Millionen Euro Kurzarbeitergeld ausgezahlt.