Schriftliches Abitur in Hamburg gestartet

In Hamburg beginnen heute die schriftlichen Abiturprüfungen. Die rund 9.900 Schülerinnen und Schüler werden als erstes im Fach Englisch geprüft. Ein negativer Schnelltest und Masken am Platz sind Pflicht. Dafür bekommen die Abiturientinnen und Abiturienten an den rund 120 Stadtteilschulen und Gymnasien 30 Minuten mehr Zeit als üblich. Es ist bereits der zweite Jahrgang, der unter Corona-Bedingungen geprüft wird. Die letzte Prüfung findet am 18. Mai statt.