Rabe kritisiert geplante Schulschließungen

Kritik aus Hamburg an bundesweit geplanten Verschärfungen der Inzidenzschwelle für Schulschließungen. Schulsenator Ties Rabe sei laut eigener Aussage sehr enttäuscht darüber, dass Schulen künftig bereits ab einem Inzidenzwert von 165 statt 200 geschlossen werden sollen, während die Ausgangssperre für Erwachsene gemildert werde. Kinder würden aus der Schule ausgesperrt, damit Erwachsene abends länger unterwegs sein könnten, so Rabe. Abgeordnete von SPD und Union hatten am Montag über Änderungen des Entwurfs für die bundesweite Notbremse beraten.