Extra Fläche für das Miniaturwunderland

Extra Fläche für das Miniaturwunderland. Die HHLA hat heute 3.700 Quadratmeter zusätzliche Mietfläche an die beliebte Hamburger Touristenattraktion übergeben. Dabei handelt es sich um einen aufwendig grundsanierten, 130 Jahre alten Backsteinbau, der Teil des UNESCO Weltkulturerbes Speicherstadt ist. Die fünf Speicherböden befinden sich momentan im Rohbauzustand und sollen nun von den Modelleisenbahnern ausgebaut werden. Laut MiWuLa soll eine Nachbildung des südamerikanischen Kontinents in Miniaturformat entstehen. Im vergangenen Jahr war bereits eine Brücke eingesetzt worden, die den neuen und alten Teil für die Besucher verbindet.