Schilleroper: Abrissarbeiten der Randbebauung haben begonnen

Aufgrund von akuter Einsturzgefahr haben am Mittwochmorgen an der Schilleroper die Abrissarbeiten der Randbebauung begonnen. Das 130 Jahre alte, denkmalgeschützte Hauptgebäude ist davon nicht betroffen. Durch die Maßnahmen soll es vielmehr geschützt werden. Bezirksamt und Denkmalschutzamt müssten jedoch verhindern, dass das Denkmal auch nur ‚versehentlich‘ beschädigt wird, so Heike Sudmann, stadtentwicklungspolitische Sprecherin der Linken. Hier bedürfe es einer engen Kontrolle und Aufsicht. Nur die aus Sicherheitsgründen notwendigen Arbeiten dürften durchgeführt werden.