Plädoyers nach Messerangriff in Eiffestraße

Im Prozess um den Messerangriff auf dem Parkplatz einer Fastfood-Kette in der Eiffestraße sind heute die Plädoyers verlesen worden. Die Staatsanwaltschaft fordert eine fünfjährige Freiheitsstrafe wegen versuchten Totschlags in Tateinheit mit gefährlicher Körperverletzung. Das Plädoyer der Verteidigung ist für Dienstagmorgen geplant. Gegen 13 Uhr soll das Urteil folgen. Der Angeklagte hatte das Opfer am 27. August des vergangenen Jahres mit 11 Stichwunden lebensgefährlich verletzt. Zuvor soll es einen Streit zwischen den beiden Familien gegeben haben.