Uni-Professor wegen Studie in der Kritik

Die Uni Hamburg sieht sich wegen einer Corona-Studie zunehmender Kritik ausgesetzt. Hintergrund ist eine Veröffentlichung des Physikprofessors Roland Wiesendanger, in der er den Ursprung der Corona-Pandemie auf einen Laborunfall in Wuhan zurückführt. Vor allem seine Quellenarbeit steht nun in der Kritik, da er auch unwissenschaftliche Quellen wie soziale Medien genutzt hatte. Dies ganz bewusst, da die Studie nicht für die Wissenschaft, sondern für die Diskussion in der Öffentlichkeit gedacht sei, sagte Wiesendanger gegenüber dem ZDF. Dieses Vorhaben sei auch mit dem Uni-Präsidenten abgestimmt gewesen, der sich nun ebenfalls der Kritik ausgesetzt sieht.