Hamburg, 05.08.2020 06:44 Uhr

Blaulicht


13:05 Uhr | 05.07.2020

War es Brandstiftung?

Großbrand in Schnelsen

In der Nacht zu Sonntag hat es einen Großbrand in einem Geschäft für Tierbedarf in Schnelsen gegeben. Das Feuer war beim Eintreffen der Feuerwehr Hamburg gegen 23:30 Uhr bereits von dem Brandherd, einem nahestehenden Müllcontainer, auf die Lagerhalle des Geschäfts übergesprungen. Ein Übergreifen der Flammen auf ein nahe stehendes Bürogebäude konnte jedoch verhindert werden. Die Löscharbeiten erwiesen sich als schwierig, da immer wieder Fensterscheiben aufgrund der Hitze sprangen. Dadurch breitete sich das Feuer immer weiter aus. Insgesamt waren 80 Einsatzkräfte mehrerer Feuerwehren vor Ort. Mehrere Personen wurden mit Symptomen einer Rauchgasvergiftung ins Krankenhaus gebracht, konnten jedoch bereits wieder entlassen werden. Die Löscharbeiten zogen sich bis in die Morgenstunden. Die Polizei will nun untersuchen, ob es sich um Brandstiftung handeln könnte und bittet um Zeugenaussagen unter: 4286-56789.

weitere Meldungen aus dieser Rubrik

29.07.2020

Bad Bramstedt: Geldautomat gesprengt

Zwei Männer haben am frühen Morgen einen Geldautomaten in Bad Bramstedt gesprengt und zunächst mehrere tausend Euro erbeutet. Die Polizei konnte die mutmaßlichen Täter kurze... [mehr]

03.08.2020

Mann nach Unfall mit Chemielaster verletzt

Bei einem Verkehrsunfall auf der Ludwig-Erhardt-Straße ist ein Mann am Mittag/Montagmittag verletzt worden. Sein PKW wurde von einem Chemielaster erfasst und in den... [mehr]

03.08.2020

Brand in einem leerstehenden Gebäude

In einem leerstehenden Gebäude in Billstedt hat es am Sonntagnachmittag gebrannt. Einsatzkräfte der Feuerwehr konnten den Brand schnell löschen, verletzt wurde niemand. Das... [mehr]

30.07.2020

Rekord-Drogenfunde im Jahr 2019

Das Jahr 2019 war für den Hamburger Zoll ein erfolgreiches Jahr. Noch nie wurden so viele Drogen sichergestellt und Täter überführt. Doch auch in Zeiten von Corona schläft der... [mehr]

02.08.2020

Jet-Ski-Unfall: Zwei Personen in Lebensgefahr

Bei einem Jetski-Unfall auf der Elbe wurden in der Nacht zu Sonntag zwei Personen lebensgefährlich verletzt. Nach bisherigen Erkenntnissen der Polizei hatten die 33-jährige... [mehr]

04.08.2020

Neue Erkenntnisse im Fall "Rosa"

Es ist ein besonders schrecklicher und mysteriöser Mordfall, der seit Anfang August 2017 die Polizei beschäftigt. Unter mehreren Leichenteilen, die in verschiedenen Gewässern... [mehr]

31.07.2020

Weniger Verletzte bei Bränden in Hamburg

Die Zahl der bei Bränden verletzten und verstorbenen Personen in Hamburg, ist im vergangenen Jahr deutlich gesunken. Das geht aus dem Jahresbericht der Feuerwehr Hamburg... [mehr]

27.07.2020

Feuerwehr löscht Brand in Tiefgarage

In einer Tiefgarage in der Bahrenfelder Chaussee ist am Nachmittag ein Feuer ausgebrochen. Die Feuerwehr war mit 48 Einsatzkräften vor Ort und löschte insgesamt fünf brennende... [mehr]

03.08.2020

Zwei Personen weiterhin in Lebensgefahr

Nachdem zwei Personen in der Nacht zu Sonntag auf der Elbe mit einem Jetski verunglückt sind, besteht bei beiden weiterhin Lebensgefahr. Das hat die Polizei heute mitgeteilt.... [mehr]

 

Neu in der Mediathek

CityKompass

Citykompass mit Gewinnspielen - 03.August bis 09.August. 2020

Sendung vom 03.08.2020

Die Grillerei

Grillen auf dem Pelletgrill

Sendung vom 31.07.2020

Standpunkte TV

Kulturförderung in Zeiten von Corona

Sendung vom 29.07.2020