Hamburg, 13.07.2020 09:06 Uhr

Wirtschaft


14:59 Uhr | 11.05.2020

Norddeutschlandweites Konjunkturprogramm gefordert

Corona: Strategiepapier der Norddeutschen Handelskammern

Die norddeutschen Industrie- und Handelskammern haben heute ein Strategiepapier zur Überwindung der Coronakrise vorgelegt. Darin fordern die Kammern einen norddeutschen Schulterschluss und ein einheitliches Vorgehen seitens der Politik, mit regionalen Anpassungen. Nötig sei ein wirtschaftspolitisches Programm, das kurzfristig Insolvenzwellen verhindere. Außerdem müssten bürokratische Hürden abgebaut und internationale Lieferketten am Leben gehalten werden. Um strukturelle Defizite langfristig abzubauen, brauche es zudem eine Investitionsoffensive, die unter anderem die digitale Transformation und die Wasserstofftechnologie vorantreiben soll. Aufgrund der Abhängigkeit vom Welthandel, sei die norddeutsche Wirtschaft weitreichender von der Krise betroffen als die deutsche Wirtschaft insgesamt, so die IHK Nord heute. 92% der norddeutschen Unternehmen werden laut einer IHK-Umfrage negativ von der Coronakrise beeinflusst. Die IHK Nord ist ein Zusammenschluss der 12 Industrie- und Handelska

weitere Meldungen aus dieser Rubrik

23.06.2020

Senat verlängert Mietpreisbremse bis 2025

Der Senat hat heute die Hamburger Mietpreisbreme für weitere 5 Jahre bis 2025 verlängert. Grund dafür sei der nach wie vor angespannte Hamburger Wohnungsmarkt. Die... [mehr]

19.06.2020

Mehrwertsteuer wird am 1. Juli gesenkt

Mit einem Wumms - dem milliardenschweren Konjunkturpaket - will der Bund aus der Krise kommen. Ein zentraler Teil des Pakets ist die Senkung der Mehrwertsteuer von 19 auf 16... [mehr]

08.07.2020

Protest gegen Stellen-Abbau bei Airbus

Wochenlang stand die Luftfahrtbranche aufgrund der Coronakrise beinahe still. Die Auswirkungen bekommen jetzt auch die Flugzeugbauer zu spüren. Gerade werden keine neuen... [mehr]

19.06.2020

Wegen Corona: Tourismus im April eingebrochen

Die Gäste- und Übernachtungszahlen in Hamburg sind im April stark eingebrochen. So sank die Zahl der Übernachtungen laut Statistikamt im Vergleich zum Vorjahr um 94,1 Prozent.... [mehr]

01.07.2020

Weltweiter Stellenabbau bei Airbus

Weltweiter Stellenabbau: Der Flugzeughersteller Airbus will allein in Deutschland rund 5.100 Arbeitsplätze streichen. Das gab das Unternehmen gestern Abend bekannt. Deutschland... [mehr]

01.07.2020

Mehrwertsteuersenkung ab heute gültig

Ab heute gilt bundesweit die Mehrwertsteuersenkung von 19 auf 16 Prozent, bzw. von 7 auf 5 Prozent für Produkte und Dienstleistungen. Ob die Senkung der Steuer direkt auf den... [mehr]

29.06.2020

Innenstadt-Shopping in der Dauerkrise

Es war für viele Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen ein Schock, als der Konzern Galeria Karstadt Kaufhof bekannt gab mehr als 60 Kaufhäuser in ganz Deutschland schließen zu... [mehr]

22.06.2020

HHLA-Chefin in der Kritik

Die Bürgerschaftsfraktion der Linken kritisiert die zusätzliche Vergütung von HHLA-Chefin Angela Titzrath und hat deshalb nun eine kleine Anfrage an den Senat gestellt.... [mehr]

07.07.2020

Insolvenzwelle befürchtet

Ob in Altona und Harburg oder direkt in der Innenstadt: Langsam füllen sich die Einkaufsmeilen- und passagen wieder. Doch damit ist der Einzelhandel noch lange nicht über den... [mehr]

 

Neu in der Mediathek

Die Grillerei

Die Grillerei

Sendung vom 03.07.2020

Betrifft Hamburg: HafenCity

Wiedereröffnung: Die Versmannstraße als neue Achse zwischen südöstlicher Metropolregion und City

Sendung vom 01.07.2020

Schalthoff Live

Politik vor der Sommerpause

Sendung vom 30.06.2020