Hamburg, 05.04.2020 03:48 Uhr

Gesellschaft


16:56 Uhr | 26.03.2020

Umweltbehörde kündigt tiefere Bohrungen an

Dioxin in Boberger Niederung:

Nachdem im Sommer 2018 in der Boberger Niederung Dioxin im Boden gefunden worden ist, plant die Hamburger Umweltbehörde nun tiefere Bohrungen, die im April beginnen sollen. So soll überprüft werden, wie weit der krebserregende Stoff in den Boden vorgedrungen ist. Nach Erkenntnissen aus bisherigen Testbohrungen, ist eine ca. vier Hektar große Fläche betroffen. Bis zu einer Tiefe von zwei Metern, könne die verseuchte Erde ausgetauscht werden. Reiche das Dioxin tiefer, müsse es im Boden verbleiben und würde mit sauberer Erde abgedeckt werden, so ein Sprecher der Umweltbehörde. Nach bisherigem Erkenntnisstand geht die Stadt davon aus, dass das Dioxin aus einer ehemaligen Boehringer-Fabrik stammt.

weitere Meldungen aus dieser Rubrik

01.04.2020

Rekordzahl an Erstklässlern

Im kommenden Schuljahr startet in Hamburg eine Rekordzahl an Erstklässlern. Vorläufig 15.944 neue Schülerinnen und Schüler starten ab August an Hamburgs staatlichen... [mehr]

01.04.2020

Corona-Nothilfe für Studierende

Studierende Hamburger Hochschulen, die sich wegen der aktuellen Corona-Pandemie in einer finanziellen Notlage befinden, sollen ein Darlehen von monatlich 400 Euro erhalten... [mehr]

02.04.2020

Frühling in den Startlöchern

Der Frühling steht vor der Tür und viele Hamburgerinnen und Hamburger verbringen den in der Corona-Zeit auf ihren Balkonen. Doch was darf ich da eigentlich machen und was... [mehr]

01.04.2020

Wettbewerblicher Dialog Stadtteil Grasbrook

Der wettbewerbliche Dialog zur Gestaltung des neuen Stadtteils Grasbrook soll trotz der Corona-Krise planmäßig abgeschlossen werden, damit mit anschließenden Planungsschritten... [mehr]

02.04.2020

Gastronomie: Kreativ durch die Krise

Die Gastronomie in Hamburg steht still. Durch die Ausgangsbeschränkungen befinden sich Restaurants, Cafés und Bars im Moment in einer Zwangspause. Doch viele Gastronomen... [mehr]

03.04.2020

Erntehelfer dürfen nun doch einreisen

Nachdem die Einreise von Saisonarbeitskräfte aus Osteuropa aufgrund der Corona-Krise zunächst untersagt worden war, dürfen im April und Mai nun doch jeweils bis zu 40.000... [mehr]

01.04.2020

Auswirkungen auf die Psyche

"Der Ausbruch des neuartigen Corona-Virus macht manchen Menschen Angst. Das ist normal und nachvollziehbar", so Prof. Dr. Jürgen Gallinat, Direktor der Klinik und Poliklinik... [mehr]

03.04.2020

Hamburg Box: Kostenlose Nutzung für Händler

Die Hamburg Box, mit der seit März Pakete an Hamburger Bahnhöfen und Haltestellen empfangen werden können, soll Händlern nun bis vorerst Ende April kostenlos zu Verfügung... [mehr]

04.04.2020

Grasbrook: Gewinner-Team steht fest

Der wettbewerbliche Dialog zur Gestaltung des neuen Stadtteils Grasbrook ist trotz der Corona-Krise am Freitag mit der finalen Jury-Entscheidung planmäßig abgeschlossen worden.... [mehr]