Handwerk Digitalisierung - Zuschuss für 100.000€ nutzen

Handwerksunternehmen sind wie viele andere Bereiche auch den Veränderungen und dem Wandel, der sich mit der Digitalisierung ergibt, unterworfen. Handwerksunternehmen bzw. deren Entscheider im müssen investieren, um sich in Gegenwart und Zukunft im Wettbewerb zu behaupten. Investitionen zur Digitalisierung kann mit verschiedenen Förderarten co-finanziert werden. Vorteile der verschiedenen Förderprogramme sind: Kostenersparnis, Liquiditätsvorteile, Gewinnverbesserung, Eigenkapitalverbesserung, Bonitätsverbesserung, höhere Wettbewerbsfähigkeit, besserer Zugang zu neuen Mitarbeitern, Qualitätsverbesserung, Verbesserung der Produktivität, Verbesserung der Finanzierungsreichweite, Verbesserung der Finanzierungskonditionen, Verbesserung des privaten Vermögensaufbau (bei Inhaberunternehmen aus dem Handwerk), kostengünstigere Modernisierung, etc. Förderarten die Handwerksbetriebe nutzen können sind: Förderkredite, Eigenkapitalergänzungsprogramme, Eigenkapitalverstärkungsprogramme, Ausfallbürgschaften, Haftungsfreistellungen, Zuschüsse, steuerliche Vorteile, Beteiligungsprogramme für Handwerksunternehmen, etc. Diese Folge wird abgerundet durch ein Praxisbeispiel zur Digitalisierung mit einem Zuschuss zu 100.000€. Mehr Info gibt es auf www.foerdermittel-testen.de